Schließen

Shop

Große Gipfeltour individuell

569,00 619,00 

Techniklevel: 2 – 3 | Kondition: 3
Dauer: 6 Tage | 5 Etappen

Wer das totale Gipfelglück in Nordbayerns höchsten Bergregionen genießen möchte, der ist auf unserer „Großen Gipfelreise Nordbayern“ bestens aufgehoben. Auf 5 Etappen erlebt ihr die besten Trails Frankens und die besten Blicke von den “Grünen Kronen” Bayerns! Dabei erwarten euch auch einige 1000 Höhenmeter, die zum Gipfelglück dazu gehören.

Leistungen:
+ 5 Übernachtungen inkl. Frühstück in guten Gasthöfen und Pensionen
+ 5 geführte MTB-Touren
+ Reiseleitung durch erfahrenen Bullhead Bike Guide
+ Gepäcktransport zwischen den Unterkünften

Hinweis: bei dieser Reise handelt es sich um eine individuell buchbare Reise für Gruppen ab 5 Personen. Bitte gebt im Kommentarfeld im Warenkorb euer Wunschdatum für die Reise an.

Auswahl zurücksetzen
Personen:

Details

Große Gipfelreise Nordbayern: 6 Tage | 5 Etappen
Techniklevel: 2 – 3 | Kondition: 3

Wer das totale Gipfelglück in Nordbayerns höchsten Bergregionen genießen möchte, der ist auf unserer „Großen Gipfelreise Franken“ bestens aufgehoben. Auf 5 Etappen erlebt ihr die besten Trails Frankens und die besten Blicke von den “Grünen Kronen” Bayerns!


1. Tag: Anreise ins Bullhead House im Fichtelgebirge

2.Tag: Etappe 1: Bullhead House – Ochsenkopf – Schneeberg – Rudolphstein – Weißenstadt – Epprechtstein – Waldstein (Zell)

Erst ruft der Ochsenkopfgipfel mit tollem Rundblick über das Fichtelgebirge, dann warten gleich die ersten Trails über den Weißmainfelsen hinunter nach Karches auf uns. Die Krone Frankens, der Schneeberg, rückt ins Blickfeld und der lange Anstieg hinauf wird wieder mit viel Panorama belohnt. Die Abfahrt nach Weißenstadt führt uns über die faszinierende Felsformation der „3 Brüder“, teils technisch, teils mit viel Flow. Nach einer kurzen Rast am Weißenstädter See richtet sich der Blick auf unser Ziel, den Waldstein. Zuvor machen wir aber noch einen Abstecher über den nördlichen Fichtelgebirgszug und die Felsenburg am Epprechtstein. Der Gipfel des Waldstein bietet mit der Ruine der ehemaligen Raubritterburg des „Roten Schlosses“ einen würdigen Abschluss kurz vor unserem ersten Etappenziel Zell im Fichtelgebirge. 1 Übernachtung in einem gemütlichen Gasthof in Zell.

Streckenlänge: ca.  45 km | Höhenmeter: + 1200 m / – 1100 m

3 Tag: Etappe 2: Waldstein / Zell – Weißenstein – Stammbach – Ahornis – Dreschersreuth – Gösmes – Lehsten – Döbraberg – Lippertsgrün – Spitzberg – Erbsbühl – Bad Steben 

Vorbei am Ursprung der Saale führt uns Etappe 2 zum Weißenstein, der durch seine seltenes Gestein weltweit bei Geologen bekannt ist. Kurz nach der folgenden Abfahrt Überschreiten wir die Grenze zum Frankenwald, dem Nachbarn des Fichtelgebirges. Bevor der Anstieg auf den höchsten Frankenwaldgipfel, dem Döbraberg, kommt, geht es aussichtreich über sanfte Hügelketten. Die große Kuppel der ehemaligen Radaranlage auf dem Döbraberg ist ein Zeitzeuge des kalten Krieges als man sich im Grenzgebiet noch gegenseitig ausspionierte. Zum Tagesziel Bad Steben sind es noch ein paar Kilometer über leichtere Trails und schöne Forstwege. Nach getaner „Arbeit“ können wir noch in der großen Therme relaxen.

Streckenlänge: ca. 55 km | Höhenmeter: + 800 m / – 1100 m

4. Tag: Etappe 3: Bad Steben – Grenze – Rennsteig – Höllental – Marxgrün – Frankenweg – Erbsbühl – Naila – Marlesreuth – Uschertsgrün – Schauenstein – Lehstenmühle – Helmbrechts – Meierhof – Laubersreuth – Schlegel – Oppenroth – Bärlas – Förmitzsperre – Schwarzenbach / Saale

Kurz nach dem Start biken wir entlang der ehemaligen deutsch-deutschen Grenze entlang des bekannten Rennsteigs, der nach der Grenzöffnung wieder seinem ursprünglichen Verlauf folgt. Durch das wildromantische Höllental mit seinen steil aufragenden Basaltfelsen geht es auf dem Frankenweg weiter nach Naila und Helmbrechts. Dort übertreten wir wieder die Grenze zum Fichtelgebirge und erleben weite Blicke über freies Feld, die urige Burgruine Oppenroth und den idyllisch gelegenen Förmitzsee. Übernachtung nahe Schwarzenbach / Saale.

Streckenlänge: ca. 58 km | Höhenmeter: + 950  m / – 1050 m

5. Tag: Etappe 4: Schwarzenbach – Kornberg – Niederlamitz – Marktleuthen – Röslau – Hüttelberg – Tröstau – Kösseine – Tröstau

Morgens steht der längere Anstieg auf den ersten Berg des Nördlichen Fichtelgebirgszugs, den Großen Kornberg, an. Die Abfahrt über einen flowigen Trail ist nicht minder schön als die Aussicht von oben über das zentrale Fichtelgebirge und den Frankenwald. Über welliges Profil führt uns der Weg dann nach Tröstau von wo aus der Anstieg zur Kösseine beginnt. Der 932 m hohe Kösseinegipfel ragt weit über die Umgebung hinaus und nicht zu unrecht zählt der Rundblick von oben zu einem der schönsten überhaupt in der Region. Das nächste biketechnische Schmankerl wartet auf der folgenden Abfahrt auf uns, wenn es über verschiedene Trails hinunter zur Luisenburg geht. Die Luisenburg ist zugleich Europas größte natürliche Felsenburg und ein tolles Naturdenkmal. Der Trailspaß geht auch noch weiter bis nach Tröstau. 1 Übernachtung in Tröstau.

Streckenlänge: ca. 50 km | Höhenmeter: + 1200  m / – 1100 m

6. Tag: Etappe 5 und Abreise oder Verlängerung: Tröstau – Matze – Silberhaus – Seehaus – Fichtelsee – Lug ins Land – Mehlmeisl – Trail nach Fichtelberg – Bullhead House

Der Tag beginnt mit einem steilen Anstieg hinauf zur Hohen Matze. Anschließend führt wieder ein spannender Felsentrail hinunter. Nach dem folgenden Anstieg zum Seehügel machen wir Pause im gemütlichen Seehaus und gehen gestärkt auf den zweiten Teil der Etappe, der uns über den Fichtelsee nach Mehlmeisl bringt. Ab dem Klausenturm führt uns ein ultralanger Trail nach Fichtelberg und von dort ist es nur noch ein Katzensprung zum Ziel am Bullhead House. Ende der Etappe zwischen um ca. 15 Uhr, dann Abreise oder Verlängerung im Bullhead House.

Streckenlänge: ca. 35 km | Höhenmeter: + 1050  m / – 890 m


Leistungen:
+ 5 Nächte inkl. Frühstück, davon die erste Nacht in der Bullhead Bike-eigenen Pension, dem Bullhead House. Nächte 2 und 3 in guten Gasthöfen und Pensionen mit eigener Du/Bad und WC auf dem Zimmer
+ 5 geführte MTB Touren
+ Betreuung durch erfahrenen Bullhead Bike Guide
+ Gepäcktransport zwischen den Unterkünften
Teilnehmerzahl: 5 – 10 Personen

Sondertermine: bucht euren Wunschtermin bei Gruppen ab 5 Personen! Anfragen an: info@bullheadbike.de

Bike-Empfehlung: Trail Fully ab 120 mm Federweg

Zusatzinfos

Start der Reise: Bullhead House
www.bullheadhouse.de
Adresse: Fleckl 13, 95485 Warmensteinach

Start der Reise am 1.Tag /Anreise: 18:30 Uhr mit Besprechung der Touren

Bestellung Leihbikes bitte bei Reisebuchung bzw. spätestens 1 Woche vor Start der Reise per E-Mail mit Angabe der Körpergröße und ggf. Modellwunsch.

Link zu unseren Bikemodellen und Buchung

INFO: Programmteilnehmer erhalten einen Nachlass von 20% auf unsere Verleihpreise!

Unterkünfte:
Die erste Nacht der Gipfelreise verbringen wir in der Bullhead Bike-eigenen Herberge, dem Bullhead House. Die gemütliche Pension mit angeschlossenem Gasthof ist auf die Bedürfnisse der Biker eingestellt. In den Nächten 2 bis 5 übernachten wir in guten Gasthöfen/Pensionen und Hotels mit eigener Du/Bad und WC auf dem Zimmer.

Solltet ihr Zusatzübernachtungen vor oder nach der Reise im Bullhead House benötigen, teilt uns das bitte mit.

Details zur Unterkunft auf unserer Webseite

INFO: Kursteilnehmer erhalten einen Nachlass von € 2,- pro Nacht und Person auf unsere Hauspreise!

Link zur direkten Unterkunftsbuchung

Anreise:
Mit dem PKW: das Bullhead House ist bestens aus allen Richtungen erreichbar. Zu den Autobahnen A9 (Berlin – München) und A93 (Hof – Regensburg) ist es nicht weit und somit seit ihr schnell bei uns.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln: Mit dem Zug bis Weidenberg (über Bayreuth) und von dort mit dem Anschlussbus der Linie Weidenberg – Fichtelberg direkt vor unsere Haustür, Haltestelle: Fleckl, Seilschwebebahn Ochsenkopf Süd.

Eure individuelle Verbindung findet ihr unter: www.bahn.de

INFO: Als Endstation eingeben: Warmensteinach, Fleckl Seilschwebebahn Ochsenkopf Süd

Weitere Vorteile für Kursteilnehmer: 20% Nachlass in unserem Bike-Shop. Hier haben wir alles was ihr rund um’s Biken braucht. Bike-Wear, Helme, Protektoren, Schuhe, Rucksäcke, Bike-Parts und vieles mehr und das von zahlreichen starken Marken wie CUBE, 5Ten, Evoc, Giro, Bell, ION, O’Neal.

Ausrüstung

Wichtige Hinweise zum Bike:
Ihr könnt entweder Ihr eigenes Mountainbike mitbringen oder eines von uns leihen. Alle unsere Mountainbikes haben so genannte Flatpedals, d.h. Flachpedale mit Stahlpins, die mit normalen Sportschuhen zu fahren sind. Unsere Leihbike-Flotte besteht immer aus den aktuellen Cube Bikes.

Was solltet ihr mitbringen:
+ Mountainbike-Helm oder Fahrradhelm (bitte nicht älter als 4 Jahr und „sturzfrei“). Für reguläre Technikkurse bitte Halbschalenhelm, für Downhillkurse Fullface Helm mitbringen.
+ Radhose / Shorts
+ Funktions-T-Shirt oder Radtrikot: lang und kurz
+ Empfehlenswert: Rad- oder Laufweste
+ Regenhose: am besten aus atmungsaktivem und Wasser abweisendem Material
+ Lange Radjacke gegen Regen und Wind
+ Entweder MTB-Schuhe für Flatpedals (von 5Ten o.ä.) oder Sportschuhe mit griffigem, aber nicht zu stolligem Profil (z.B. Laufschuhe, Trail Runningschuhe, leichte Wanderschuhe mit flexibler Sohle, etc.)
+ Trinkflasche oder „Camelbag“ für längere MTB-Touren
+ Radhandschuhe lang
+ Sonnen- oder Radbrille

Protektoren:
+ Protektoren: Mountainbike Knieschützer, ggf. zusätzlich Schienbeinschutz. Diese sind für Stufe 1 und 2 Kurse optional aber sehr empfehlenswert, ab Stufe 3 Kursen Pflicht. Schützer können vor Ort geliehen werden oder bei uns im Shop gekauft werden.

Speziell für Downhill Kurse:
+ Fullface Helm Pflicht!
+ Knie Protektoren und Ellbogen Protektoren
+ Rückenpanzer, am besten Vollprotektorenjacke mit Brust und Rückenprotektor
+ Neck brace – optional
+ Protektoren Einsatzhose – optional

Wenn ihr eigene Mountainbikes dabei habt, dann in jedem Fall folgende Ersatzteile mitbringen:
+ 2 Ersatzschläuche (können auch vor Ort erworben werden)
+ Evtl. Ersatzmantel (oder zumindest Mantelflicken zum Reparieren des Mantels)
+ Ersatzbeläge für eure Bremsen
+ Kettenschloss (für Reparatur der Kette)
+ Ersatzschaltauge (Modell-spezifisch)

Wichtige Infos zu Ersatzteilen für eigene Räder:
Da es mittlerweile unzählige Hersteller verschiedener Bremssysteme, Laufräder und Ketten gibt, die alle unterschiedlich genormt sind und verschiedene Größen aufweisen, ist es unmöglich für uns die oben genannten Ersatzteile für alle Marken parat zu haben. Deswegen bitten wir euch für eure eigenen Räder dieses notwendigste Ersatzmaterial dabei zu haben. Das nötige Reparaturwerkzeug hat euer Guide bei den Touren aber immer parat.

Phone
Email
Messenger
Messenger
Phone
Email